It`s all about... Sex im Kontext von Lebendigkeit, heilung & Gesellschaft

Sex. Wo stehen wir heute? Was ist alter Ballast, den wir hinterfragen müssen? Was ist die Tiefenqualität von Sex, jenseits der Klischees und Stereotypen? Und wie gestalten wir den Übergang von einer Dominanzkultur zu einer Partnerschaftlichen Kultur auf dem Feld von Sex und Eros?

Wir erkennen an, dass Sex eine elementare Rolle für den derzeitigen Systemwechsel spielt.

Zum dritten Mal eröffnen wir dazu einen Diskursraum, in den wir Pionier*innen & Forscher*innen mit verschiedenen Perspektiven auf Sex einladen & vertiefend miteinander in Dialog bringen. 

Dabei schauen wir auf die Wirkkraft von Sex, in Gemeinschaft eingebettet - den Beitrag des tantrisch inspirierten Slow Sex - und die Errungenschaften der nichtbinären Bewegung, die sich für Fluidität der Geschlechter stark macht. Wir begeben uns in diese fruchtbare Auseinandersetzung auf der Suche nach einer Sexualität in einer Kultur des Vertrauens – damit der Sex wieder die Position einnehmen kann, die ihm gebührt: als Ausdruck von Liebe.

Das 5-tägige Pfingstfestival ist seit vielen Jahren ein Treffpunkt für Zukunftsforscher*Innen, die die Verbindung von eigenem kreativen Potenzial und dem Erschaffen von konkreten Utopien suchen und lieben. Es erwarten dich: Inspiration und Experimente, Vertrauen und Spiel, Begegnung, Tiefe und Lebensfreude.

Vorträge, Performances, Morgeneinstimmungen, Musik, Tanz & Feste finden für alle gemeinsam statt. Nachmittags bieten Intensivgruppen verschiedene Wege an, für Vertiefung der Erfahrungen & Integration des Erlebten.

Auch für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es eigene Gruppen.

Ein Kindercamp findet parallel statt.

Speaker sind unter anderen Dolores Richter (ZEGG), Benjamin von Mendelssohn (Tamera), Hella Suderow & Chrsitian Schumacher (Slow Sex) & Laura Méritt (Gender Fluidity).

Herzlich Willkommen, Eva Weigand & Simon Schramm

------------------------------------------------------------------

Infos und Anmeldung: www.pfingsten.zegg.de